Home / Krankheiten / Das Down Syndrom

Das Down Syndrom

Das Down-Syndrom ist mit einer auf 700 Geburten die haeufigste angeborene Chromosomen-störung. Als Down-Syndrom wird eine spezielle Genommutation beim Menschen, naemlich die Verdreifachung ( TRISOMIE ) des 21. Chromosoms oder seiner Teile bezeichnet.Eine andere übliche Bezeichnung lautet haher auch Trisomie 21.
Das Down-Syndrom kann unterschiedlich in Erscheinung treten, wobei physische Auffaelligkeiten und eine sehr variable Intelligenzminderung charakteristisch sind. Zu den Symptomen gehören u.a. haeufig Herzfehler, Seh – und Höhrstörungen,Vierfingerfurche,verkürzte Lebenserwartung aufgrund höherer Infektanfaelligkeit und Beeintraechtigung der kognitiven Faehigkeiten. Dabei muss unbedingt angemerkt werden, dass Kinder mit Trisomie 21 neben den durch die Chromosomenstörung verursachten Merkmalen wie jeder andere Mensch solche der eigenen Persönlichkeit zeigen.Sie sind in ihrem Aussehen, Fhigkeiten und ihren Charakterzügen verschieden und somit einzigartig.
In der Schwangerschaft besteht die Möglichkeit, das Down-Syndrom beim Fötus durch eine Chromosomenanalyse nach Chorionzottenbiopsie, Amniozentese oder Fetalblutentnahme zu diagnostizieren. Diese Verfahren ermöglichen es, Chromosomenmaterial des Ungeborenen zu gewinnen. Die Analyse wird in Deutschland allen Frauen ab 35 Jahren angeboten. Die Genauigkeit eines derartigen vorgeburtlichen Tests liegt höher als 99,9%, der Nachweis kann damit als nahezu sicher angesehen werden.

Therapie

Das Down-Syndrom selbst ist nicht therapierbar.Die Begleiterscheinungen wie z.B. Herzfehler, Höhr-und Sehschaeden und andere Fehlbildungen jedoch sind behandelbar. Wichtig ist eine gezielte Förderung der Faehigkeiten, um den Kindern ein besseres Leben mit der Krankheit zu ermöglichen. Bei den vielen Therapiemöglichkeiten kann das Angebot erdrückend wirken, da die Angst etwas Wichtiges zu verpassen und dem betroffenen Kind keine optimale Förderung zukommen zu lassen sehr belastend sein kann.
Es kommen verschiedene Therapiearten, wie Ergo-, Physiotherapie und Logopaedie zum Einsatz ,um die Entwicklung sowohl der psychischen als auch der motorischen Faehigkeiten zu unterstützen.Darüber hinaus zeigen auch tiergestützte Therapien wie z.B. die Hipo und die Delphintherapie gute Erfolge in Hinsicht auf die Wahrnehmung, Persönlichkeitsentwicklung ,Koordination und Lernverhalten.

About admin

Check Also

Great News from Soulscience School

Between September 15th and November 15th 2016, 10 days of Medical Dolphin Therapy services will …