Home / admin (page 4)

admin

Email von Luxemburg

Lieber Burak und ein schönes Hallo zu allem (zum erfahrenen und wunderbaren Team von Dr. Murat), Es hat etwas Zeit genommen um Euch die Neuigkeiten mitzuteilen da ich erstens zu Hause keinen Internetanschluss mehr habe und zweitens auf der Arbeit viel zu tun hatte…Jetzt ist Louise mit seinem Vater im Uralub in …

Read More »

Mendi wurde Ihre Klassenbeste

Mendi aus Luxemburg nahm in 2008 an der Delphintherapie teil. Sie lebt in einem Heim getrennt von ihren Eltern und hatte vorher grosse psychologische Probleme. Nach der Delphintherapie wurde sie Ihre Klassenbeste. Ihr Erzieher sagte, dass sie zum ersten mal Plaene über die Zukunft macht.

Read More »

Email von der Familie Feichtinger

Email von der Familie Feichtinger (der Sohn Elias ist spastisch) 19.03.2009 Guten Tag Dr. Murat , Endlich nehme ich mir Zeit, Ihnen zu schreiben. Elias geht es gut, er konnte nach der Delfintherapie länger stehen, wenn er gehalten wurde und wir konnten beginnen, laufen zu üben. Zunächst konnte Elias immer …

Read More »

Sebastian fühlt sich wohl betreut

Hallo liebes Therapieteam im Namen von Sebastian möchte ich allen nochmal herzlichen Dank für die liebe Betreuung sagen. Basti hat es gut gefallen und er zehrt heute noch von den Erlebnissen. Es hat im körperlich und psychisch sehr gut getan und er wäre gerne noch geblieben. Natürlich soll ich die …

Read More »

Soziale Phobie

Als Soziale Phobie werden in der Psychopathologie dauerhafte, irrationale starke Angstzustände, die an die Anwesenheit anderer Menschen gebunden sind, bezeichnet. In der wissenschaftlichen Literatur setzt sich zunehmend der Begriff “soziale Angststörung” durch. Formen: Menschen mit sozialer Phobie meiden gesellschaftliche Zusammenkünfte, da sie fürchten, Erwartungen anderer nicht zu erfüllen und auf …

Read More »

Bloch Sulzberger Syndrom

Das Bloch-Sulzberger-Syndrom, auch unter den Synonymen Bloch-Siemens-Syndrom, Incontinentia pigmenti, melanoblastosis cutis und naevus pigmentosus systematicus bekannt, ist eine vergleichsweise seltene komplexe erbliche Besonderheit, die einem X-chromosomal dominanten Erbgang unterliegt. Es besteht eine deutliche Gynäkotropie, da bei Jungen das Syndrom wegen des fehlenden intakten zweiten X-Chromosoms meist schon vorgeburtlich tödlich verläuft. …

Read More »