Home / Delphintherapie / Email: Dario macht Fortschritte

Email: Dario macht Fortschritte

Hallo, Dr. Murat ( Doc Dolfin 🙂 ),

wie geht es Ihnen ? Ich hoffe, gut und dass die Delfintherapie weiterhin gute Erfolge hat .
Wir würden auch gern wieder mit Dario kommen.
Dario macht sehr gute Fortschritte auf der kommunikativen Ebene, er hat nun einen Computer, der
durch Augenkontakt gesteuert wird. Dario schaut ein Bild an, das Bid spricht dann.
So hat er beim Üben einmal nach Aufforderung zu mir :” du d…. Kuh ” gesagt und herzhaft gelacht !
Dann ” sagte ” er auf einmal : ich möchte bitte Gummibärchen ” Ich liess ihn an einem Bonbon schlecken
und er sagte : ” hm, das ist lecker, ich möchte bitte mehr ” Er hat sich so gefreut, dass auf sein Sprechen die
gewünschte Reaktion kam, es war einfach schön. Das wiederholte sich so lange, bis Dario dann sagte : danke,
jetzt habe ich genug ” Also kann man davon ausgehen, dass er alles versteht !

Diese Fortschritte möchten wir nun wieder mit einer Delfintherapie unterstützen, was uns finanziell erst im nächsten Jahr möglich sein wird. Wir freuen uns, Sie wiedersehen zu können, denn wir möchten die Therapie wieder mit und bei Ihnen machen.

Ich würde mich sehr freuen, von Ihnen zu hören.
Anbei noch ein paar Fotos ….. von meinen so groß gewordenen Kindern !

Liebe Grüße
Bea Fröhner
mit Nando, Dario, Nevio und Leya
sowie Lebensgefährte Andy
(Lünen, Deutschland)

 

Hier einige Aufnahmen von der Therapie in Antalya

 

 

Dario´s Therapie in Antalya 2010
28.06.10
Heute ist unser Reisetag. Mit 5 Koffern machen wir uns auf den Weg zum Flughafen. Beim Einchecken gibt es leichte Diskussionen wegen der angemeldeten
Sauerstoffflasche, die wir aber dann doch befüllt mit an Bord nehmen dürfen. Wir werden zuerst zum Flugzeug gebracht, da Dario nur in seinem Rehabuggy transportiert werden kann.  Trotz der Enge im Flugzeug und wenig Beinfreiheit klappt alles reibungslos. Dario ist entspannt und zufrieden.
Gegen 19.00 Uhr kommen wir in Antalya an und müssen auf Darios Buggy warten, so dass wir nun als letztes aussteigen. Wir sammeln unser Gepäck ein und machen
uns auf die Suche nach unserem Bus, der uns zum Hotel bringen soll.
Nach einer halben Stunde Fahrt erreichen wir unser Hotel, checken ein und können gerade noch das Abendessen einnehmen. Anschliessend beziehen wir unser Zimmer. Da es schon spät ist, wird nur schnell das Nötigste ausgepackt und wir gehen zeitig schlafen, da wir am nächsten Morgen um 8.30 Uhr im Delfinarium sein müssen.

29.06.10
6.30 Uhr, der Wecker klingelt ! Aufstehen , Kinder wecken , Dario waschen und anziehen, nachdem er seine Medikamente bekommen hat. Wir gehen noch frühstücken und fahren dann mit dem Taxi zum Delfinarium. Dario ist zufrieden und lächelt , er weiss, dass es nun zu Dr. Murat und den Delfinen geht. Wir sind
sehr gespannt, ob Dario alles wiedererkennt. Am Delfinarium angekommen, erfolgt eine herzliche Begrüßung mit Dr. Murat….. Dario strahlt über das ganze Gesicht .
Es scheint, als würde er ihn wiedererkennen.
Wir müssen nun Dario einen Neoprenanzug anziehen, da das Wasser kalt ist. Es ist ein wenig anstrengend, da Dario durch die Spastik nicht sehr beweglich ist. Darum habe ich mich für einen kurzen Neoprenanzug entschieden. Dario wird ins Wasser gebracht, direkt zu Yunus, dem Schwimmtrainer. Da Dario Yunus noch nicht
kennt, ist er an diesem ersten Tag sehr angespannt.  Nach etwa 10 Minuten friert er im Wasser und kann noch nicht entspannen.
Nach dieser ersten Begegnung mit den Delfinen wird Dario warm geduscht und wieder angezogen. Anschliessend geht es in die Sonne, wo Dario sich nun entspannen kann.
Am Nachmittag gehen wir noch zum Pool und zum Strand. Dario geniesst es, in der Sonne zu liegen und mit uns im Wasser zu toben.

30.06.10
Heute ist Dario ein wenig entspannter, da er weiss, was auf ihn zukommt. Das Anziehen des Anzuges geht heute schon viel leichter. Er geniesst es, mit dem Delfin
zu schwimmen, aber er friert im Wasser , zittert und weint nach der Therapie. Nach dem Duschen und Anziehen kuschelt Andy mit ihm und Dario beruhigt sich schnell. Er liebt es, mit meinem Lebensgefährten zu kuscheln. Anschliessend gehen wir ins Aqualand. Hier gibt es mehrere Schwimmbecken und Rutschen.
Dario geht mit uns ins Wasser, beobachtet die anderen Kinder und ist gut gelaunt, lacht viel.
Am späten Nachmittag fahren wir zu unserem Hotel . Nach dem Essen schauen wir uns noch das Abendprogramm an . Dario ist hellwach und aufmerksam und verfolgt das Geschehen bis zum Schluss. Danach geht es ab ins Bett…

01.07.10
Heute, am 3. Therapietag ist Dario noch entspannter und schafft es , seine linke Hand zu öffnen. Er friert noch immer nach dem Schwimmen , beruhigt sich aber
schnell auf Andys Schoß. Wir überlegen nun , ob wir Dario mit Melkfett eincremen, damit er nicht mehr so schnell friert.

02.07.10
Trotz Einfetten friert Dario noch immer, ist aber sehr aufmerksam und hält Augenkontakt, als Andy mit ins Wasser kommt. Er freut sich sichtlich.

03.07.10
Heute ziehen wir Dario einen langen Anzug an, was erstaunlich gut klappt. Dario ist wie ausgewechselt , sehr entspannt und locker. Er öffnet seine
linke Hand und hält mit der rechten Hand die Flosse fest. Er lacht sehr viel.

04.07.10
Auch heute ziehen wir wieder den langen Anzug an, was nun erstaunlich schnell und gut funktioniert. Dario hat viel Spaß und lacht. Er ist nach der Therapie
sehr entspannt. Anschliessend gehen wir zum Strand. Dario geniesst es, im Meer zu planschen und in der Sonne zu liegen. Er ist sehr zufrieden und entspannt.
Morgen haben wir einen therapiefreien Tag, den wir am Pool geniessen wollen.

06.07.10
Trotz des therapiefreien Tages klappt das Anziehen des Neoprenazuges sehr gut. Wir werden immer besser 🙂
Dario ist auch im Wasser entspannt und zufrieden. Er lacht viel und beobachtet sehr genau.

07.07.10
Dario weiss nun sehr genau, dass es nach dem Frühstück zu den Delfinen geht. Er ist entspannt und freut sich. Das Anziehen des langen Anzuges
ist überhaupt kein Problem mehr , es geht schnell und einfach. Im Wasser ist Dario entspannt, lacht viel und macht einen so glücklichen Eindruck.
Er ist viel aufmerksamer und konzentrierter . Mittlerweile sitzt er auch viel entspannter in seinem Buggy. Heute gibt es nach der Therapie eine
Geburtstagsüberraschung für den großen Bruder Nando. Er wird heute 17 Jahre alt. Die Therapeuten haben Kuchen , natürlich mit Kerzen, mitgebracht
und ein kleines Geschenk für Nando. Wir sitzen noch eine Weile gemütlich beisammen und  Dario freut sich, als Nando die Kerzen auspusten muss.

08.07.10
Heute haben wir einen Anzug in einer kleineren Größe erwischt, aber auch den konnten wir problemlos anziehen. Dario ist viel lockerer geworden.
Heute hat Dario sogar ganz entspannt allein auf einem Stuhl gesessen und den Delfinen zugeschaut , bevor er ins Wasser konnte.
Die linke Hand ist mehr geöffnet und mit der rechten Hand hält Dario die Flosse fest. Morgen ist unser letzter Therapietag.

09.07.10
Dario ist so entspannt, hat Hände und Füße unten. Beim Frühstück lacht er laut, als seine kleine Schwester Leya Blödsinn mit ihm macht.
Heute darf Andy während der ganzen Therapiezeit mit im Wasser bleiben. Die Zwei geniessen es sichtlich. Dario hat Spaß und freut sich. Mit seiner
linken Hand fasst er den Delfin an, die Hand liegt fast ganz geöffnet auf dem Rücken von seinem Delfin 🙂
Nach der Therapie und dem Umziehen müssen wir uns von einigen Therapeuten verabschieden.
Den Schwimmtrainer und Doktor Murat sehen wir morgen noch einmal, da wir noch eine Bootstour machen wollen.

10.07.10
Heute fahren wir nach dem Frühstück zum Hafen, da wir noch einen Ausflug mit dem Boot machen wollen. Dr. Murat möchte uns eine Höhle zeigen und
Dario soll mit ins Meer. Wir ziehen Dario auf dem Boot um und nehmen ihn über die Leiter mit ins Wasser …. puuhh, gar nicht so einfach.
Da wir selbst eine Schwimmweste anziehen  müssen, ist es nicht einfach, gegen die Wellen zu schwimmen und auch noch Dario mitzubekommen.
Leider schaffen wir es nicht bis zur Höhle, so dass ich Dario erst wieder ins Boot bringen muss , um dann selbst noch einmal zu der Höhle zu schwimmen.
Anschliessend fahren wir noch weiter zu einem Wasserfall. Ich stelle Dario an die Reeling, er steht fast allein, braucht kaum Unterstützung , und schaut sich
völlig fasziniert den Wasserfall an !  Er hat einen Riesenspaß auf dem Boot und geniesst diesen Ausflug sehr.

Die Zeit in der Türkei hat Dario sehr gut getan und er hat es sichtlich genossen, uns für sich zu haben.

Der Rückflug verlief ebenso problemlos wie der Hinflug ….. leider wieder in dem gleichen engen Flieger …

 

 

 

 

 

 

About admin

Check Also

Erfreuliche Nachrichten!

Die medizinische Delphintherapie – Soulscience School Antalya bietet an: 10 Tage Delphintherapie in Antalya im …